Kontakt

Bei drei verendet aufgefundenen Wildgänsen - verteilt im gesamten Stadtgebiet - wurde der Verdacht der Infektion mit dem Influenza A Virus des Subtyps H5N8 (Geflügelpest) am Montag, 8. März 2021 durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bestätigt. Damit wird der Ausbruch der Wildvogelgeflügelpest in der Landeshauptstadt Dresden amtlich festgestellt. [Lesen Sie unten weiter auf www.dresden.de]

Share

News veröffentlicht am 08.03.2021

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media